Experte

Fach-Publikation: Simultane Nasen-Kinnkorrektur

Fachbeitrag im Journal für Ästhetische Chirurgie 3 / 2014 von Dr. Dr. med. Matthias Siessegger zum Thema „Simultane osteotomierende Genioplastik und Septorhinoplastik“.

M. Siessegger – aesthetische medizin koeln, Köln
J.E. Zöller – Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie, Uniklinik Köln

Simultane osteotomierende Genioplastik und Septorhinoplastik

Ganzheitliche Profilkorrektur
Zusammenfassung

Die osteotomierende Genioplastik in Verbindung mit einer Septorhinoplastik bewährt sich als standardisierter Simultaneingriff zur ganzheitlichen Profilkorrektur. Sowohl für den Operateur als auch für den Patienten geht die Kombination beider Eingriffe mit nennenswerten Vorteilen einher. Geübte Operateure benötigen in der Regel weniger als 2 h für die Durchführung des Simultaneingriffs, der zudem in vielen Fällen ambulant erfolgen kann. Über die bekannten Risiken der jeweiligen Einzeleingriffe hinaus konnten keine zusätzlichen Komplikationen oder Risiken festgestellt werden, die auf die Kombination beider Eingriffe zurückzuführen wären. Die beschriebene Kombinationsoperation ist ggf. auch mit weiteren Interventionen, beispielsweise einem Facelift, gleichzeitig durchführbar.

 

www.springermedizin.de

Fazit für die Praxis
  • Viele Patienten, die mit dem Wunsch nach einer Nasenkorrektur vorstellig werden, profitieren im Hinblick auf das Gesichtsprofil oftmals auch von einer Kinnkorrektur.
  • Die osteotomierende Genioplastik in Verbindung mit einer Septorhinoplastik bewährt sich als standardisierter Simultaneingriff zur ganzheitlichen Profilkorrektur.
  • Ein Simultaneingriff geht mit zahlreichen Vorteilen für Patient und Operateur einher, insbesondere hinsichtlich der geringeren Belastung des Patienten (Anästhesie, Zeitaufwand) und einer verbesserten Betriebswirtschaftlichkeit für die Praxis.
  • Die Operationsdauer beträgt bei geübten Operateuren in der Regel weniger als 2 h.
  • Neben den allgemein bekannten Risiken der jeweiligen Einzeleingriffe wurden keine zusätzlichen Komplikationen festgestellt, die auf den Simultaneingriff zurückzuführen sind.
  • Die beschriebene Kombinationsoperation ist ggf. mit weiteren Interventionen (z. B. Facelift) gleichzeitig durchführbar.

Dr. Dr. Siessegger leitet Cosmetic Surgery der CLINIC Rheinauhafen

Dr. Dr. Siessegger übernimmt – neben seiner primären Tätigkeit in seiner eigenen Praxis (www.aesthetische-medizin-koeln.de) – ab Dezember 2012 zusätzlich die Leitung des Fachbereiches Cosmetic Surgery (Kosmetische Chirurgie) der renommierten CLINIC Rheinauhafen in Köln.
Als selbstständiger Belegarzt wird Dr. Dr. Siessegger ab sofort auch in der CLINIC Rheinauhafen ein breites Spektrum an plastisch-ästhetischen Eingriffen anbieten (u.a. Nasen-OPs, Brustvergrößerungen). Weitere Informationen zum Leistungsspektrum des CLINIC Fachbereiches Cosmetic Surgery sind unter www.clinic-rheinauhafen.de zu finden.
Gründungsmitglied des CLINIC Wissenschaftsrates

Zudem ist Dr. Dr. Siessegger Gründungsmitglied des neu gegründeten Wissenschaftsrates der CLINIC Rheinauhafen. Der Wissenschaftsrat setzt sich aus namhaften Experten aus Forschung, Lehre und Praxis zusammen, die einen engen Erfahrungsaustausch (universitäre Wissenschaft) mit patientennahen Versorgungszentren sowie die Vernetzung von Universität, städtischen und privaten Kliniken und Praxen anstreben.

Im Rahmen regelmäßiger, gemeinsamer Fortbildungsveranstaltungen untermauert das CLINIC-Team ständig seine Kompetenz und garantiert den Patienten damit eine Behandlung, die stets an neueste wissenschaftliche Erkentnisse geknüpft und somit „State-of-the-Art“ ist.

Der Infoflyer zum Fachbereich Cosmetic Surgery steht hier zum Download bereit.

dreiländerklinik® – Dr. Siessegger gründet neuen Fachbereich

Dr. Dr. Siessegger gründet neuen Fachbereich
Im Jahr 2004 wurde die dreiländerklinik ravensburg® mit dem Ziel gegründet, Gesundheit zu bewahren, wiederherzustellen oder zu verbessern. Mit dem neuen Bereich „Ästhetische Medizin“ erweitert Fachbereichsgründer Dr. Dr. Matthias Siessegger nun das Leistungsspektrum der Klinik.

Verschiedene Spezialisten für Ästhetische Medizin arbeiten in der dreiländerklinik ravensburg® im neuen Fachbereich „Ästhetische Medizin“ eng zusammen und bilden das interdisziplinäre AESTHETIC TEAM der Klinik. Es besteht aus erfahrenen und anerkannten Experten der Fachbereiche Plastische Chirurgie und Plastische Gesichtschirurgie, deren oberstes Ziel es ist, individuelle Schönheit zu fördern und dabei die Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten bzw. zu verbessern. Das AESTHETIC TEAM bildet ein wichtiges Glied in der Versorgung des selbstbewußten zeitgemäßen Patienten.

Weitere Informationen gibt es unter www.aesthetic-team.de.